Aura und das EvE-Tutorial

Mit dem aktuellen Quadrant Foundation gab es ein Update von Aura. Ich kenne Aura eigentlich nur aus meiner Anfangszeit und dort hat sie, wie heute auch, das Tutorial begleitet. Mit der Zeit hat sich Aura immer mal wieder verändert. Ich habe mal ein paar Impressionen von Aura herausgesucht.

Aura hatte im Spiel eine wichtige Aufgabe. Das Spiel zu erläutern und zu erklären. Wir alle kennen sicherlich noch die ersten Versionen vom Tutorial. Die meist gestellt Frage ist hier. Welches Tutorial? Mittlerweile hat es sich stark gewandelt und auch und vor allem mit der Einführung der Karriereagenten. Neue Spieler bekommen jetzt deutlich mehr Informationen als früher und kriegen das Spiel, zumindest die Grundzüge sehr gut erklärt. Und danach wird man entsprechend an die Agenten weitergeleitet.

Wie ihr sehen könnt, habe ich mich noch einmal nach über 13 Jahren an unser Tutorial herangewagt und auch die Career Agenten absolviert (das erste Mal). Mein kurz Fazit lautet hier, dass Aura gut eingebunden wurde und auch einiges her macht. Durch die folgenden Agenten gibt es einen ziemlichen Bruch, den hier herrscht erst einmal die übliche MIssionrunner Trockenheit und auch die Logik ist manchmal nicht so wirklich durchgängig. Ich möchte hier mehr Aura haben, dafür ist dieser Charakter zu sinnvoll.

Im folgenden Artikel stelle ich euch einmal meine Ideen vor wie ich mir den Einstieg in EvE vorstelle und wie Aura mehr Einsatzzeit bekommt.

Die Idee der Karriereagenten ist super. Hier kann man sich gezielt die Schwerpunkte in EvE einmal anschauen. Nur sind die NPC nicht wirklich ikonisch für EvE. Es sind derzeit in erster Linie generische Charaktere nichts besonderes und das halte ich für eine Schwäche. EvE hat soviel zu bieten und kann soviel. Wieso nicht hier einmal aus dem vollen schöpfen und zeigen was in EvE steckt. Hier für könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass es für jede Schule entsprechende Charaktere erstellt werden. Es gab eine gewissen Zeit diese Charaktere. Die Mentoren und so etwas kann man vom Aussehen und der Geschichte für die einzelnen Schwerpunkte auch generieren.

Diese können pro Fraktion und Schule aufgebaut werden. Unterstützt werden diese NPC von Aura um ihr mehr Zeit und Raum zu geben. Wie gesagt finde ich den Auftritt zu kurz.

Aber auch die Karriereagenten sollten etwas umgebaut werden und wie folgt ausgeteilt werden:

  • Business
  • Exploration
  • Industry
  • Combat

Es unterscheidet sich nicht großartig von den derzeitigen Möglichkeiten, aber der Inhalt sollte präzisiert werden. Diese sollten deutlich mehr vom Spiel zeigen und erläutern aber ohne zu tief einzusteigen. Es geht hierbei um das Appetit machen auf mehr und die Möglichkeiten aufzuzeigen. Auch die Möglichkeiten NPC-Citadels zu nutzen für die Mission um hier diese kennen zu lernen wäre sicherlich interessant. Zusätzlich kann man hier auch die Systematik der Expertensystem nutzen und dem Spieler kurzfristig für div. Missionen zusätzliche Skills zur Verfügung zu stellen. Nicht nur die Grundlagen lehren sondern zeitgleich auch einen Ausblick geben was möglich ist ohne Langweilig zu sein.

  • Business
    Was mich in diesem Bereich bisher verwundert hat. Wieso muss ich hier Kampfmissionen fliegen? Unter Business verstehe ich persönlich Punkte die mit handeln und Lieferungen zu tun haben. Sprich ich würde hier ein paar Liefermissionen machen und somit auch etwas über die Navigation zu lernen.

    Aber das wichtigere ist hierbei sich mit dem Marktfenster vertraut zu machen. Wieso nicht einfach mal eine Aufgabe wie fliege zu Station B und kaufe dort ein NPC-Item vom Markt und bringe es nach Station C um es dort gewinnbringend zu verkaufen.

    Aura erklärt dabei den Unterschied zwischen Buy- und Sellorder.
    Auch bei den Transporten könnte man das ganze etwas aufpeppen. Hier könnte man zum Beispiel div. Treibstoff zu einer warteten Flotte von Sprungfrachtern bringen. Sobald dieser übergeben wurde sieht man wie die Frachter per Cynoeffekt wegspringen. Das Gegenteil wäre auch vorstellbar. So muss man auf einen Convoy warten und div. Waren von den Schiffen zur Station bringen. Oder man schließt sich einen Convoy an und springt mit diesem durch div. Systeme und begleitet ihn als Transportschiff. Dieser besteht dann aus mehrere Frachtern und Transportern der eigenen Fraktion.

  • Exploration
    Es gibt hier im Grunde kein Scan außer ein paar Videos. Daher würde ich vorschlagen hier Aura einiges übernehmen zu lassen und zwar direkt ingame. Es funktioniert im normalen Tutorial auch, dass Button ein Highlight erhalten.

    Wieso nicht am lebenden Objekt arbeiten? Beim derzeitigen Karriereagent wird relativ stupide gezeigt was eine Anomalie, Gas-, Relic oder Datasite ist. Es wird erstmal durch alle Varianten durchgeflogen und anschließend muss man diese selbst finden. Der Aufbau hier ist mir sehr minimalistisch und klein gehalten.

    Macht es doch größer. Was spricht dagegen, wenn man in einer Datasite in den Überresten eines großen Schlachtfeldes unterwegs ist um aus div. Schiffen die Blackbox zu erhalten um so die Schlacht nachzuvollziehen und Daten zu retten. In der Relicsite eine alte mysteriöse Basis der Drifter oder anderer älterer Fraktion ausleuchten und neues Forschungsmaterial zu finden. Genauso gut können wir dann riesige Gaswolken entdecken und betreten wo kleine Mengen von div. Gasen enthalten sind die abgeerntet werden können.

    Auch hier könnte man den Spieler den Blick in ein bestimmtes Wurmloch öffnen. In diesem speziellen Wurmloch herrschen die gleichen Regeln wie in einem Highsec-System und wir von den Polizeikräften kontrolliert. In diesem Gebiet könnte ich mir dann auch gut die Relicsites vorstellen.
  • Industry
    Das Rückgrat der ganzen Ökonomie und des Spielergetriebenen Marktes ist die Produktion. Die Industrie umfasst neben der Produktion auch das Sammeln der Rohstoffe. Forschung, Reactions, PI, Moonmining oder auch Refining gehört hierzu für mich dazu.
    Der neue Spieler kann somit Einblicke in die einzelnen Bereiche erhalten. Es soll wie gesagt nur kurz gezeigt werden auch auch wie das System funktioniert und das es dies gibt. Vor allem im Bereich Mining und Produktion kann man hier gut kombinieren. So sollte man im Rahmen der Schulung an einer NPC Athanor docken können in der nähe ein spezielles Asteroidenbelt liegt. Dieses sollte allerdings nur Rohstoffe beinhalten die rein im Tutorial benutzt werden können.

    Das gleiche gilt direkt für das Thema Moon-Mining. Wir treffen dabei auf eine große NPC Miningflotte die neben Erz, Mondteilen auch Eis abbaut. Diese Flotte beinhaltet alle Arten von Miningschiffen, Rorqual im Indumodus, Orca und Exhumer. Passend dazu noch Indus die zwischen diesen und der Station hinter und herfliegen. So lernt man die unterschiede zwischen den einzelnen Erzeugnissen.

    Diese Rohstoffe müssten dann im Rahmen des Tutorials verarbeitet werden. Wir führen Reactions durch, bauen Schiffe, Materialien und fügen das nach und nach zusammen um einen Geschmack auf die Komplexität zu geben. Und bei allen Punkten hätte Aura ihren Auftritt.
  • Combat
    Der größte Spaß in EvE. Sachen zerstören und jede Menge NPC zu Kleinholz zu verarbeiten. Wir sind hier im Tutorial daher keine anderen Spieler. Auch hier kann man dem Spieler einige Eindrücke geben. Bisher war das Tutorial relativ simpel. Fliege dahin und zerstöre dieses und dabei gibt jede Menge Aspekte zu berücksichtigen bevor es überhaupt soweit kommt.
    Daher würde ich kurz das Fittingsystem erklären und dem Spieler die Aufgabe geben ein bestimmtes Schiff zu fitten und so die Punkte CPU und Powergrid er kennen. Was ist weniger sinnvoll zu fitten (Stichwort: Gleicher Armor und Shieldtank)? Worin unterscheiden sich Armor, Shield oder Structure. Es sollte der Umgang mit den Fraktionstypischen Waffen gezeigt und gefordert werden.
    Auch würde ich den Spieler einen Blick auf die verschiedenen Schiffstypen gewähren, hier erst einmal T1 und vor allem mit seiner Fregatte üben lassen. Parallel dazu kurz auf das Thema E-War mitsamt Webber und Scrambler anreißen. Einfach um die auch einiges zu zeigen.

    Und eines würde ich dem Spieler vor allem zeigen. Die Auswirkungen von Schiffsverlusten, d.h. dem Spieler wird ein fertiges Schiff zu Verfügung gestellt und die Mission lautet einfach nur springe nach XY und bekämpfe das Ziel mit dem Zusatz, dass der Ausgang nicht relevant ist. In dieser Mission würde dem Spieler nach einiger Zeit eingeheizt werden, so dass er sein Schiff verliert. Sobald er wieder dockt ist die Mission erledigt.
    Ich sage nicht an dieser Stelle, dass es hier zwischen durch keine normalen Kampfmissionen geben soll damit er sein gelerntes vertieft.

    Das Highlight dieses Tutorials sollte eine schöne Schlacht sein. Evtl. nicht gegen NPC-Piraten sondern auf die Art des Factionwarfare. Bedeutet im Klartext wir bekommen die Aufgabe auf eine Keepstar im Deadspace zu springen und uns dort mit einer Flotte Subcaps zu treffen. Gemeinsam warpen wir dann auf eine Station der jeweils feindlichen Faction, ebenfalls im Deadspace, und der Kampf beginnt. Für den Spieler sind immer nur bestimme NPC angreifbar. Alle anderen kämpfen untereinander. Gefechte in EvE Online haben die Angewohnheit zu eskalieren und wir wollen hier die volle Pracht sehen. Das heißt wir erleben auch Bombing-Runs die per Skript ggf. in unserer Nähe oder vor unserer Kamera ausgelöst werden. Wir Capitals reinspringen und ihre Fighter starten, Dreadnoughts im Siege-Mode und als absolutes Highlight springt ein Titan von unserer Seite rein und es endet mit der Zerstörung der Station durch einen Doomsday. Anschließend springen die feindlichen Schiffe raus.

So erlernen wir oder bekommen die wichtigsten Grundlagen gezeigt im Spiel ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Ich glaube so kriegt man auch mehr Leute dazu zu bleiben. Die Gier nach mehr an dieser Stelle. Es gibt genug Sachen die EvE auszeichnet und ich denke man kann im Tutorial sehr gut zeigen welche Varianten es gibt. Auch würde ich die Tutorials nicht wie den einfachen Agentendialog abbilden sondern in Form kleiner Holoeinspieler oder Commübertragungen wie Aura es macht. Die Einführung des Expertsystems bietet eine sehr gute Möglichkeit den neuen Spielern kurzfristig Skills zur Verfügung zu stellen.

Was denkt ihr? Braucht das Tutorial eine überarbeitet bzw. die Karriereagenten? Was wollte ihr haben oder was könnt ihr euch vorstellen?

3 Rückmeldungen “Aura und das EvE-Tutorial

  1. Ich bin die NEP vor ein paar Wochen mit meinem Community Char geflogen und muss sagen: Chapeau. Gut gemacht, CCP. Wenn ich bedenke, wie schwer ich es 2006 hatte, mich in New Eden zurecht zu finden, ist die NEP wirklich sehr gut gelungen. Nicht alles was CCP raus haut, ist Mist. Die New Player Experience auf jeden Fall, gehört zu den guten Dingen.

    P.S.: Die neue Aura ist toll!

    1. Hallo Neo,
      sehe ich ähnlich. Meine Kritik geht vor allem in Richtung der Karriereagent.
      Aber das Tutorial mit Aura ist top, da gebe ich dir recht.

      Gruß
      Sen

Schreibe eine Antwort zu Neovenator Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

powered by WordPress | Theme: mistu by Abhay Raj.

EVE Online and the EVE logo are the registered trademarks of CCP hf. All rights are reserved worldwide. All other trademarks are the property of their respective owners. EVE Online, the EVE logo, EVE and all associated logos and designs are the intellectual property of CCP hf. All artwork, screenshots, characters, vehicles, storylines, world facts or other recognizable features of the intellectual property relating to these trademarks are likewise the intellectual property of CCP hf. CCP hf. has granted permission to "teh world of Sendriss" to use EVE Online and all associated logos and designs for promotional and information purposes on its website but does not endorse, and is not in any way affiliated with, "teh World of Sendriss". CCP is in no way responsible for the content on or functioning of this website, nor can it be liable for any damage arising from the use of this website.
%d Bloggern gefällt das: